Site Overlay

Knusprige Fächerkartoffeln mit veganem, sojafreiem Tsatsiki

 

 

 

Kartoffeln sind sooooooo vielseitig!!! Hier ist eine weitere Variante, mit der dein Besuch beeindruckt werden kann. Dieses Gericht kann Veganern und Multiallergikern (enthält kein Gluten, kein Soja, keine Milch, wenig Histamin) kredenzt werden.

Dafür brauchst du nur vorwiegend festkochende Kartoffeln, ein wenig Olivenöl, Paprikapulver mild, Rosmarin und Salz. Für die feinmotorisch Benachteiligten habe ich einen ganz tollen Trick: Lege  links und rechts neben die Kartoffeln Essstäbchen oder Stifte und schneide erst dann durch die Kartoffeln. So kannst du vermeiden, dass du durch die ganze Kartoffel schneidest. Nun einfach die Kartoffeln auf ein Backblech legen, mit einer Olivenöl-Paprika-Salzmischung bepinseln (auch zwischen den Rillen) und bei 180° (Umluft) ca. 50-60 min. backen, bis sie goldbraun sind.

 

Tsatsiki:

  • 1/2 Gurke
  • 100 g. cremiges Kokosjoghurt (zB von Vegavita)
  • 1 Knoblauchzehe (geschnitten)
  • 1 TL getrocknete Dillspitzen
  • Salz
  • Zitronenmelisse (ca. 5 Blätter, gehackt)

Reibe die Gurke und gib sie in ein Geschirrtuch. Klappe nun das Geschirrtuch zusammen und drücke das Wasser aus den Gurkenraspeln. Gib diese nun mit Joghurt, Knoblauch, Dill und Zitronenmelisse in eine Schüssel und verrühre die Zutaten miteinander.

Fertiiiig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.